Donnerstag, 27. Juni 2013

Allgemeine Bauernregeln Dezember

December. 


  • December kalt mit Schnee, — Giebt Korn auf jeder Höh. 
  • Kalter December mit vielem Schnee verheißt ein fruchtreiches Jahr. 
  • Dunkler December deutet auf ein gutes Jahr. 
  • Wie der December, so der kommende Juni. 
  • December veränderlich und lind, — Ist der ganze Winter ein Kind. 
  • Im December trocken und eingefroren, macht, daß der Weinstock mehr Kälte als ein Fichtenbaum vertragen kann. 
  • Donner im Winter-Quartal, — Bringt uns Kälte ohne Zahl. 
  • Wenn es in der Christnacht schneit, so hofft man eine gute Hopfen ernte im nächsten Jahre. 
  • Ist das Wetter um Weihnachten gelinde, so dauert die Kälte gewöhnlich lange in's Frühjahr hinein. 
  • Hangt zu Weihnachten Eis an den Weiden , — Kannst zu Ostern Palmen schneiden. 
  • Grüne Weihnachten, — Weiße Ostern. 
  • Grünen am Christtag Feld und Wiesen , — Wird sie zu Ostern Frost verschließen. 
  • Bläst der Wind am Stephanitag (26. Dec.) recht, — So wird der Wein im nächsten Jahre schlecht. 
  • Ist es windig an den Weihnachtstagen , — So sollen die Bäume viel Früchte tragen. 
  • Wenn's von Weihnacht bis heilige drei Könige nebelig und dunkel ist, werden viel Krankheiten im Jahre sein. 
  • Die zwölf Nächte von Christnacht bis Heiligen drei Könige sollen die Witterung der kommenden zwölf Monate andeuten.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen